Firmung

Logo Firmung (c) pixabay.com

Mit der Firmung übernehmen Mädchen und Jungen das Taufversprechen, das ihre Eltern und Paten für sie abgegeben haben. Sie sind danach Katholiken mit allen Rechten und Pflichten. Die Firmung ist also aus theologischer Sicht die Vollendung der Taufe. Was Firmlinge und ihre Eltern wissen sollten. 

Was heißt eigentlich Firmung?

Das Wort kommt vom lateinischen "firmare" und heißt übersetzt bestärken, festigen, ermutigen. Die Firmung ist das Sakrament der Bestärkung des jungen Menschen in seinem Christsein. Die Kraft des Heiligen Geistes verleiht Standvermögen und ermutigt, Verantwortung für sich und die Gemeinschaft zu übernehmen. Das Sakrament der Firmung vertieft in besonderer Weise den Übergang vom Kindsein zum Erwachsenwerden.

 

 

Anschreiben zur Firmung 2021/2022

Liebe/r FirminteressentIn,

vor vielen Jahren bist Du getauft worden. Damit wurde durch Deine Eltern der Grundstein für Dein Christsein gelegt.
Damit haben Dir Deine Eltern die Tür zum Glauben an Gott den Vater, seinen Sohn Jesus Christus und den Heiligen Geist weit geöffnet. Ebenfalls bist Du sicherlich vor einiger Zeit zur Ersten Heiligen Kommunion gegangen. Das war ein weiterer großer und schöner Schritt in unserem Glauben, weil Du in der Form des gewandelten Brotes, IHN Jesus selbst schon empfangen hast.
Schon bei der Taufe haben die Eltern und Paten für Dich gemeinsam das Glaubensbekenntnis gesprochen und gleichzeitig versprochen mit Dir zu beten und Dir die Nächstenliebe vorzuleben, wie Jesus das getan hat.
So hat schon ganz viel Religiöses in Deinem Leben stattgefunden, das aber auch immer wieder zu Fragen führt, wie das denn ist mit unserem Glauben, der Religion schlechthin und wie das zusammenpasst mit dem Leben überhaupt.
Taufe und Firmung sind ganz eng miteinander verbundene Sakramente und in der Firmung sagen junge Leute noch einmal ganz ausdrücklich „Ja“ zur eigenen Taufe, die schon lange zurückliegt.
Nun ist es also an der Zeit, dass Du selbst für Dich einstehen und entscheiden kannst, ob Du den einmal eingeschlagenen Weg im Glauben weitergehen möchtest.
Wir möchten Dir dabei entgegenkommen in unserer Weggemeinschaft Born-Bracht-Brüggen und laden daher junge Menschen in Deinem Alter zur Firmvorbereitung ein. 
Wir würden sehr gerne mit Dir diesen weiteren wichtigen Schritt in den Glauben mit Dir gehen. Wir würden gerne mit Dir die schon oben erwähnten Fragen diskutieren und mit Dir herausfinden, welche Antworten wir dazu in der Kirche finden können.

Gemeinsam wollen wir uns also auf den Weg machen und der Firmung durch den Bischof von Aachen oder einen von ihm Beauftragten entgegengehen. 
Machst Du mit? Möchtest Du das Sakrament der Firmung erhalten? Darauf hoffen wir natürlich sehr und hätten große Freude daran Dich zu begleiten und zu unterstützen.
In Coronazeiten ist natürlich alles ein wenig anders als sonst und so möchten wir zunächst einmal schauen, wer von Euch allen sich auf diesen schönen Weg einlässt. So bitten wir Dich den beigefügten Anmeldebogen bis zum 6. November 2020 in einem der Pfarrbüros abzugeben. Danke dafür!
Wenn wir die Zahl der Firmbewerber dann kennen, werden wir Dir den weiteren Ablauf gerne mitteilen. Vorgesehen ist ein Kennenlernabend noch in diesem Jahr und der Beginn des Firmkurses dann Anfang des kommenden Jahres. Die Firmung selbst ist für den Mai 2021 angedacht.
Alles soll selbstverständlich unter Berücksichtigung der Corona-Rahmenbedingungen stattfinden.
Wir freuen uns auf Dich und von Dir zu hören und grüßen ganz herzlich! 


Diakon Wolfgang Türlings
für das Vorbereitungsteam

Es geht weiter zum Vorbereitungstreffen

Heute mal wieder Post in Sachen Firmung. Ja, es stimmt schon, wir haben Euch schon mehrfach angeschrieben und versucht, für mehrere Jahrgänge die längst anstehende Firmung mit unserem Bischof oder einem von ihm benannten Vertreter zu organisieren. 
Leider ist es aber immer wieder am Thema Corona gescheitert. Über die einschlägigen Beschränkungen brauchen wir ja niemandem etwas erzählen. Wir alle haben unter Maskenzwang, Singverbot und Abstand halten gelitten.        
 Aber auch wenn die Inzidenzzahlen in diesen Tagen wieder leicht ansteigen, so hat doch die Anzahl der nunmehr geimpften Menschen glücklicherweise sehr zugenommen.         
 Das ist für uns Anlass, einen erneuten Versuch zu wagen. 
So haben wir uns im Kreis der Katecheten über mögliche Termine, die Art und Weise der Vorbereitung auf das Sakrament hin und über einen möglichen Firmtermin Gedanken gemacht. 
Demnach möchten wir die Vorbereitung auf die Spendung des Firmsakramentes im Frühjahr 2022 an drei möglichen Terminen im Kloster in Steyl anbieten: 
- Vortreffen 22.09.2021, 18-20 Uhr und Vorbereitungstag am 02.10.2021 ab 09.00 Uhr        
- Vortreffen 10.11.2021, 18-20 Uhr und Vorbereitungstag am 20.11.2021 ab 09.00 Uhr        
Bitte sucht Euch einen dieser drei Termine aus, der am besten passt und an dem Ihr teilnehmen möchtet. Nun kann es allerdings dazu kommen, dass sich zu viele für einen bestimmten Termin entscheiden. Dann müssten wir leider ein wenig sortieren, damit alle drei Termine in etwa gleich stark besetzt sind. Dazu dürft ihr auch gerne einen Alternativtermin nennen. 
Es werden Workshops stattfinden, die thematisch gestaltet sind, aber es kommen natürlich auch alle Themen „auf den Tisch“, die uns als Kirchenangehörige das Leben zuweilen etwas schwer machen. Aber eben auch selbstverständlich die uns bewegenden Fragen nach dem dreieinen Gott und was das Wesen der Firmung ausmacht und so manches mehr. 
Bitte bedenkt auch, dass wir einen Kostenbeitrag für die Firmvorbereitung von 20,-- Euro pro Person erheben müssen, den ihr bitte zum Vortreffen mitbringt. 
Über den Rest der Vorbereitung berichten wir dann am jeweiligen Tag.  
Seid Ihr dabei? 
Das wäre wirklich ganz wunderbar! Wir freuen uns auf Eure baldige Rückmeldung dazu. Bitte gebt uns per Mail an stnikolaus.brueggen@bistum-aachen.de Bescheid, an welchem der beiden Vorbereitungstreffen (mit evtl. Alternativtermin) in Steyl Ihr mitmacht. 
Herzliche Grüße
Das Firmvorbereitungsteam