KFD St. Nikolaus

Marienstatue (c) KFD St. Nikolaus Brüggen
Fr 31. Jul 2020
Alexandra Scherrers

Im Februar dieses Jahres wurde in der „Wasserburg“, dem ehemaligen Haus von Christel Lankes, eingebrochen und alles verwüstet. Die kleine Kapelle im Gartengelände wurde von innen total zerstört. Dort wurden schon viele Maiandachten der Kfd abgehalten oder man ging privat dorthin zum Gebet. Es war der Kfd ein Anliegen ob man noch ein Andenken rausholen könnte. Annemie Jansen fuhr mit unserem Bürgermeister dorthin und brachte die Marienfigur aus der Kapelle mit. Es ist nicht zu glauben, wenn man die Verwüstung gesehen hat, dass sie bis auf ein paar Kleinigkeiten ganz geblieben ist. Im Haus war dann auch eine Marienfigur heil geblieben. Diese wurde von Claudia Metten neu angemalt und hat jetzt einen Platz in der Burgwallkapelle gefunden. Die Kfd hat den Schlüssel dazu bekommen und kümmert sich um diese Kapelle. Die Muttergottes aus der Wasserburg wird einen Platz in der Rochuskapelle bekommen, so dass Beide ein neues Zuhause haben. Wir hoffen, dass wir im kommenden Jahr im Mai an beide Stationen Maiandacht halten können. Die Kfd dankt Bürgermeister Frank Gellen, Annemie Jansen und Claudia Metten für ihren Einsatz zur Erhaltung der Marienfiguren. So bleibt uns ein Andenken an Christel Lankes, die uns alle Jahre ihre kleine Kapelle liebevoll vorbereitet hatte zur Maiandacht.

Das Leitungsteam      
Annemie Jansen + Gertrud Jansen